Verschraubungsmonteur EN1591-4

/Verschraubungsmonteur EN1591-4
Verschraubungsmonteur EN1591-42019-05-29T10:07:50+00:00

Kontakt :

+49 (0) 221 986 5532-1

anfrage@incertas.com

Flanschenschulung                DIN EN 1591-4

„Die Europäische Norm gilt für Verschraubungsmonteure, und deren Arbeitgeber, den verantwortlichen Ingenieuren, die Schraubverbindungen jeglicher Form demontieren, montieren und anziehen, die Bestandteil von druckbeaufschlagten Systemen im kritischen Einsatz sind.“

Mit der Europäischen Norm DIN EN 1591-4 soll sichergestellt werden, dass sowohl Monteure als auch Aufsichtspersonen, die Kompetenz für die Demontage, Überprüfung, Montage und das Anziehen von Schraubverbindungen besitzen und eine Verbindung herstellen können, die über die gesamte Betriebslebensdauer dicht bleibt.

Die wesentlichen Elemente zur Erreichung der Kompetenz sind:

>theoretischer Unterricht in Kombination mit praktischen Erfahrungen in simulierten Arbeitsplatz-Situationen;

>Bewertung durch einen fachkundigen Begutachter für den Nachweis, dass die erforderlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten erlangt wurden und entsprechend einer Arbeitsanweisung angewendet werden können.

Das Aussetzen einer Verbindung in einem solchen System würde die Arbeiterschaft, die Apparatur und die Umwelt gefährden. Solche Schadensfälle sind bei Eintreten auf Montagefehler zurückzuführen, welche durch eine sorgfältige Schulung vermieden werden können. Die Zertifizierung aller Beteiligten in diesem Bereich ist eine unabdingbare Notwendigkeit.

Unsere Leistungen :

  • Kostengünstig

  • Schnelle Termine

  • TÜV geprüft

  • Online Schulungen

  • Fachkundige Dozenten

  • Qualitative Seminare

Inhalte der Schulung:

  • Arten von Schraubverbindungen
  • Funktionsweise von Dichtungen
  • Arten von Dichtungen und deren jeweiligen Merkmale
  • Zusammenhang zwischen Schraubenlängung (Dehnung), Schraubenkraft und Dichtungsflächenpressung
  • Allgemeine Ursachen für das Versagen von Schraubverbindungen mit Dichtung
  • Schraubenkraftverlust und Folgeerscheinungen
  • Aufgebrachte und verbleibende Schraubenkraft
  • Allgemeine Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen
  • Sichere Demontage der Verbindung
  • Vorbereitung der Dichtfläche
  • Erkennen von Fehlern und Mängeln
  • Ausrichtung der Dichtflächen und gleichmäßiger Abstand
  • Lagerung, Handhabung, Vorbereitung und Einbau der Dichtung
  • Auswirkung der Gewindereibung auf die Schraubenkraft bei Anwendung des drehmomentgesteuerten Anziehverfahrens
  • Bedeutung der Verwendung des festgelegten Gewindeschmiermittels
  • Schraubenanziehverfahren und zugehörige Genauigkeiten
  • Notwendigkeit von Schraubenanzugsverfahren
  • Schraubenanzugsmuster
  • Dichtheitsklassen
  • Anforderung, eine bestimmte Dichtheitsklasse zu erfüllen
  • Manuelles drehmomentgesteuertes Anziehen
  • Instandhaltung und Kalibrierung von manuell bedienbaren Drehmomentschlüsseln
  • Anforderungen an das hydraulische drehmomentgesteuerte Anziehen und das Anziehen mit hydraulisch betriebenen Spannwerkzeugen
  • Bestätigung, dass die Verbindung wieder in Betrieb genommen werden kann
  • Dokumentation der durchgeführten Arbeiten
  • Dokumentation von Abweichungen oder Unregelmäßigkeiten
  • Emissionsüberwachung und Vorgehen bei Leckage

Inhalte der Schulung:

  • Dauerhaft installierte hydraulische Spannmuttern
  • Grundlagen des hydraulischen Spannens
  • Verständnis, wann hydraulische Spannvorrichtungen anzuwenden sind
  • Arten von hydraulischen Spannwerkzeugen
  • Verfahren des hydraulischen Spannens
  • Instandhaltung der Pumpe und des hydraulischen Spannwerkzeuges
  • Kalibrierung von hydraulischen Spannwerkzeugen
  • Schlauchanordnung
  • Verfahren zur Berechnung der korrekten Schraubenkraft und damit verbundene Gleichungen
  • Verständnis von Gesamtschraubenkraft/verbleibender Schraubenkraft
  • Anzahl der hydraulischen Spannvorrichtungen, prozentuale Abdeckung und Auswirkung auf den Schraubenkraftverlust
  • hydraulischer Spanndruck/Lastumwandlung
  • hydraulische Spannverfahren
  • Anzugsverfahren für das Anziehen mit hydraulisch betriebenen Spannwerkzeugen
  • Lochabstände
  • Schraubenbeschichtungen und deren Auswirkung auf die Gewinde-sicherheit sowohl der Mutter als auch der
    Abziehhülse

Inhalte der Schulung:

  • Sichere Anwendung und Handhabung von Hydraulikschläuchen
  • Ordnungsgemäße Verwendung der Einsätze, Verschleiß/Beschädigung der Einsätze
  • Verletzungsgefahr durch austretendes Druckmedium — Vermeidung und Maßnahmen
  • geeignete Arbeitspraktiken zur Vermeidung von Einklemmstellen für Finger/Hände
  • Sichere Anwendung eines Konterschlüssels
  • Arten von hydraulischen Drehmomentschlüsseln
  • Auswahl des Werkzeugdrucks, um das erforderliche Drehmoment für ein bestimmtes Werkzeug zu liefern
  • Verwendung von Einzel- und Mehrfachwerkzeugen zum Anziehen einer Verbindung
  • Nummerierung der Schrauben bei Verwendung von Einzel- und Mehrfachwerkzeugen
  • Verständnis, wann hydraulische Drehmomentwerkzeuge anzuwenden sind
  • Grundlagen der hydraulischen Drehmomentsteuerung
  • Werkzeugsitz und Lochabstände
  • Erkennen geeigneter Reaktionspunkte
  • Anzugsverfahren für drehmomentgesteuertes Anziehen
  • Bedeutung von Schmierung und Streuung der Reibung
  • Auswirkungen von Schraubenbeschichtungen

Inhalte der Schulung:

  • Arten von Wärmetauschern/TEMA-Bezeichnungen
  • Zusammenwirken von Dichtungen beim Zusammenbau
  • Dichtungstypen
  • Gekammerte Dichtungen
  • Handhabung und Lagerung von Dichtungen
  • Anforderung an die Schraubenvorspannung
  • Verbindungskonfiguration und Terminologie
  • Kontrolle der Flanschdichtflächen
  • Spaltmaßüberprüfung
  • Rohrbündel- und Kammerausrichtung
  • Beschädigungsgefahren
  • Betrachtungen bezüglich des Rohrbodens
  • Anziehen von Schulterschrauben
  • Ausrichten der Primär- und Sekundärdichtung vor dem Anziehen
  • Bevorzugung eines Anziehverfahrens in Abhängigkeit von der Schraubenlänge und der Zugänglichkeit für das
    Werkzeug

Inhalte der Schulung:

  • Arten von Flanschen aus spröden Werkstoffen
  • Spröde Werkstoffe für Flansche
  • Zusammenwirken mit Dichtungen beim Zusammenbau
  • Dichtungstypen
  • Handhabung und Lagerung von Flanschen und Dichtungen
  • Anforderung an die Schraubenvorspannung
  • Anzugsverfahren für Flanschen aus spröden Werkstoffen
  • Verbindungskonfiguration und Terminologie
  • Kontrolle der Flanschdichtflächen
  • Spaltmaßüberprüfung
    Bevorzugung eines Anzugsverfahrens in Abhängigkeit von der Schraubenlänge und der Zugänglichkeit für das
    Werkzeug
  • Sichere Demontage von Flanschen aus spröden Werkstoffen

Inhalte der Schulung:

  • Verfahren zur Messung der Schraubenkraft nach der Montage
  • Messung der Schraubenkraft durch Messung der Längenausdehnung
  • Messung der Schraubenkraft durch Drehmomentanwendung
  • Messung der Schraubenkraft durch Spannungsanwendung
  • Messung der Schraubenkraft durch Ultraschallmessung
  • Firmeneigene Einrichtungen zur Anzeige der Schraubenkraft (stabartige Anzeige und Anzeige vom Typ
    Unterlegscheibe)
  • Messung der Schraubenkraft mit Extensometer

Inhalte der Schulung:

  • Arten von Kompaktflanschen
  • Anforderungen an die Montage für jede Kompaktflanschart
  • Kenntnisse zu Dichtringarten und -werkstoffen
  • Bestimmung der Schraubenkraft
  • Anzugsverfahren
  • Anzugsmuster
  • Überprüfung der Bauteile vor der Montage
  • Überprüfung des Flansches nach der Montage
  • Spaltmaßüberprüfung
  • Sichere Demontage von Kompaktflanschen

Inhalte der Schulung:

  • Arten von Klemmverbindern
  • Anforderungen an die Montage für jede Klemmverbindungsart
  • Kenntnisse zu Dichtringen und Werkstoffen
  • Bestimmung der Schraubenspannung und der Schraubenkraft
  • Anzugsverfahren
  • Anzugsmuster
  • Überprüfung der Bauteile vor der Montage
  • Überprüfung der Verbindungselemente nach der Montage
  • Sichere Demontage von Klemmverbindungen

Inhalte der Schulung:

  • Kenntnisse zu Sonderverbindungen/-flanschen und zu Arten von Sonderverbindungen/-flanschen
  • Montage von Sonderverbindungen/-flanschen
  • Kenntnisse zu Dichtungen, Dichtringen und Werkstoffen
  • Bestimmung der Schraubenspannung und der Schraubenkraft
  • Anzugsverfahren
  • Anzugsmuster
  • Überprüfung der Bauteile vor der Montage
  • Überprüfung der Bauteile nach der Montage
  • Sichere Demontage von Sonderflanschen

Inhalte der Schulung:

  • Arten von Rohrverschraubungen mit kleiner Bohrung
  • Dichtungstypen
  • Überprüfung der Bauteile vor der Montage
  • Montage von Rohrverschraubungen mit kleiner Bohrung
  • Kenntnisse zu Druckstufen und Dichtungswerkstoffen
  • Anzugsverfahren für spezielle Fittings mit kleinem Durchmesser
  • Vermeidung des zu festen Anziehens von Fittings mit kleinem Durchmesser
  • Bedeutung der Vermeidung von Spannungen in den Rohren und den Fittings
  • Überprüfung der Bauteile nach der Montage
  • Sichere Demontage von Rohrverschraubungen mit kleiner Bohrung

Inhalte der Schulung:

  • Gesundheits- und Sicherheitsbetrachtungen
  • Aufstellen von Sicherheitsregeln
  • Erstellung von Arbeitsanweisungen
  • Verfahren zur Bestimmung der Flächenpressung für eine geforderte Dichtheitsklasse
  • Bestimmung der Schraubenkraft/Flächenpressung, Wert für eine Kombination Flansch/Dichtung
  • Bestätigung, dass eine Schraubverbindung wieder in Betrieb genommen werden kann
  • Emissionsüberwachung und Vorgehen bei Leckage

Unsere Schulungsorte

Kontaktformular

Weitere Leistungen

Atemschutztgeräteträger
Atemschutztgeräteträgergem. DGUV Regel 112-190
Der Unternehmer hat nach § 3 Abs. 1 „PSA-Benutzungsverordnung“ (PSA-BV) in Verbindung mit § 31 Unfallverhütungsvorschrift „Grundsätze der Prävention“ (BGV/GUV-V A1) dafür zu sorgen…
Schweißerprüfungen
Schweißerprüfungennach ISO 9606-1
Das Prüfen von Schweißern soll dem Zweck zur Sicherung der Güte von Schweißarbeiten dienen. In geregelten Bereichen ist der Einsatz von geprüften Schweißern vorgeschrieben.
SCC Prüfungen
SCC Prüfungengem. SCC16 oder SCC18
Nach SGU Regelwerk sind die Unternehmen dazu verpflichtet, das Stammpersonal nach SCC Dok.16 oder nach Dok.18 zu schulen und zu prüfen.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.